Copyright © Michael Treude senior 2020. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium
Rassehunde Klub / Verein - Seite 1
Zurück Zurück
Kuvasz vomWolfskampe Kuvasz & Co Traum Tiere für`s Leben
Allgemein: Ausgehend vom Kuvasz gibt es 3 Rassehunde-Vereine unter dem Dachverband des VDH. Unter der neu gegründeten DC - Hundeverband für Deutschland gibt es derzeit keine Zuchtvereine für den Kuvaszok. Die Grundziele der Vereine sind im großen und ganzen die gleichen. Sie beziehen sich auf : Führung der Zuchtbücher des jeweiligen Vereines Kontrollfunktion bei ihren angeschlossenen Züchtern bei der Zucht-/Wurfplanung, Wurfabnahme. Unterstützung ihrer Züchter bei allen Fragen rund um die Rasse Kuvasz Und je nach Klub, unterschiedliche Interessen, die Einzelheiten können Sie auf den jeweiligen Klubseiten der 3 VDH Rasseklubs KfUH, KVD, (KF), nachlesen. Verein - sinnvoll oder völlig überflüssig?: Das ist natürlich teilweise eine Glaubensfrage. Sofern Sie züchten möchten brauchen Sie eine Vereinszugehörigkeit. Bis hierher haben Sie noch die freie Auswahl zwischen den Rassehunde - Vereinen. Möchten Sie das Ihre Welpenkäufer später ohne Probleme mit ihren Hunden auf VDH Rassehunde-Ausstellungen in Deutschland bzw. FCI Ausstellungen im Ausland auftreten können, dann sollten Sie sich auf die 3 Rassehunde-Vereine unter dem Dachverband des VDH entscheiden, da fast alle Ausstellungen unter dem VDH/FCI veranstaltet werden. Das gilt auch für den Rest des "Papierkrams" wie Ahnentafel, usw. sofern Ihre Welpenkäufer vielleicht später einmal selber züchten wollen. Somit gibt es später keine Diskussionen über Anerkennung der Ahnentafeln, sonstige Daten, usw. Aber es ist natürlich nicht unzulässig unter dem Dachverband des DC- Hundeverband für Deutschland zu züchten, es gibt aber derzeit obige Einschränkungen, somit muss das jeder für sich selbst entscheiden. Eine Kuvasz-Zucht außerhalb der VDH Rassehunde - Vereine auch "Rassehunde Zuchtvereine" genannt, ist in Deutschland nicht verboten. Sie verzichten dann aber bei den Welpen auf eine VDH-FCI Ahnentafel, außer Sie "malen" sich selber eine, genauso wie die offizielle Anerkennung als Rassehund nach FCI. Ihre Hündin ist zwar noch ein Rassehund, die Welpen sind aber höchsten "Klasse-"- aber keine Rassehunde nach den Statuten des FCI / VDH mehr. Somit ist es auch keine Rassehunde-Zucht (einer FCI anerkannten Rasse) mehr, sondern freundlich ausgedrückt, ein Welpenwurf.  Zur ordentlichen "Zucht" bedarf es grundsätzliche Zuchtrichtlinien gemäß der FCI dem sich wiederum der VDH in Deutschland unterworfen hat. Der VDH hat wiederum die Zuchtrichtlinien an seine 3 Rasseklubs KfUH, KVD, (KF),  delegiert. Die haben dann eigene Kuvasz - Rassetypische Zuchtrichtlinien erarbeitet die an die Grundsatz-Zuchtrichtlinien des VDH / FCI angelehnt sind. Die Instanz ist somit FCI --> VDH -- > Rasseklub KfUH, KVD, (KF)! Ein Welpenwurf ohne das der "Züchter" einem VDH Rassehunde-Verein angehört, ist ein Wurf ohne Einhaltung jeglicher FCI Richtlinien und ergibt somit keine "Rasse"-Welpen im Sinne der FCI Richtlinien! Inwieweit die neu gegründete DC jetzt "DC- Hundeverband für Deutschland" genannt, sich den Reglement der FCI unterwirft und somit neben dem VDH ein ordentliches Mitglied der FCI wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin gilt die Einschränkung der VDH Zucht.
Seite 2 Seite 2