Copyright © Michael Treude senior 2020. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium
Zurück Zurück
"Igel vom Wolfskampe" …. - Seite 1
Seite 2 Seite 2
Kuvasz vomWolfskampe Kuvasz & Co Traum Tiere für`s Leben

Ja, Sie lesen richtig, selbst die "wilden Igel" wissen wo man im Winter gut Leben kann. In den Wintern 2003/2004 und

2004/2005 zogen es doch ein paar stachelige Gartenbewohner vor sich bei uns einzuquartieren. 

Ein Winterquartier für Igel sollte natürlich nur gewählt werden, sofern eindeutig feststeht das sie den Winter nicht

überleben. Davon kann man bei Gewichten unter 500g im November ausgehen, da die Nahrung dann so knapp ist, das

kein Fett mehr angesetzt wird. Somit sollte schon ab Oktober seine "Stachelbande" im Garten überwachen und ggf.

zufüttern. 

Bitte beachten, niemals Milch für Igel, sie bedeutet den sicheren Tod für sie! Von Milch bekommen Igel Durchfall vom

dem sie sich selten erholen!

Ideal ist Katzenfutter für die älteren Igel und Katzen - Aufzuchtfutter für die Jungigel. Es gibt natürlich auch fertige

Igelfutter Mischungen, aber irgendwie waren "meine" Igel alle Fans von HILL`s Premium Trockenfutter für

Katzenkinder. Grundsätzlich nicht vergessen sollte man den Tierarztbesuch mit seinen neuen Wintergästen, Versuche mit

Flohpuder für Hunde / Katzen endet meist tödlich, so sind die paar Euro für die Medizin vom Tierarzt gut angelegt, den

Arzt selber brauchen sie normalerweise nicht bezahlen, da die Behandlung von Wildtieren in der Regel kostenlos ist. Aber

keine Regel ohne Ausnahme.... Auch sollte Ihr Arzt fit mit Igeln sein, sonst könnte die Flohdosis auch die letzte sein, das

gleiche gilt für die Entwurmung! Und natürlich ganz wichtig: Im Frühjahr gehört der Wintergast wieder in seine Freiheit,

Igel sind Wildtiere!

Der Bursche hatte im

Sommer 2002 knapp

210g auf den Rippen!

Ich hatte Ihn Oskar getauft, leider hat er nicht überlebt. Ich hatte ihn

zu spät gefunden, das Gewicht lag bei 400g was nicht das Problem

war, aber steckte voller Würmer, war stark unterkühlt und die Fliegen

hatte zu vielen Madeneiern zwischen den Stacheln abgelegt! Es war

wohl einer der Sommer Igel von oben.

Es fand sein Grab, in unserem Gartenfriedhof, bei den Katzen, (zahmen

weissen) Ratten, Hunden.. Tiere wurden und werden immer ordentlich

begraben, das bin ich ihnen schuldig!