Copyright © Michael Treude senior 2020. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium
Zurück Zurück
Welpen-Interessenten - unsere Ansicht hierzu - Seite 1
Liebe Kuvaszok Freunde, es freut uns das wir immer wieder Anfragen zu Kuvaszwelpen bekommen. Auch wenn wir zur Zeit keine Welpen haben, helfen wir Ihnen gerne mit Adressen von Züchtern mit Welpen bzw. Züchtern die demnächst Welpen haben, weiter. Auch natürlich mit sonstigen Info zur Aufzucht und Haltung. Es gibt aber bei uns einige Einschränkungen: Sie erhalten von uns nur Auskunft und Empfehlungen zu Züchtern wo wir auch selber ohne Vorbehalte jederzeit einen Welpen kaufen würden. Züchter wo wir aus welchen Gründen auch immer selber nicht unbedingt einen Welpen holen würden, zu denen erhalten Sie keinerlei Auskunft. Sie erhalten somit eine sehr persönliche Meinung von uns, da wir gewisse Vorstellungen von Zucht, Aufzucht und Haltung von Hunden und hier insbesondere dem Kuvasz haben, s. auch "Sie suchen einen Welpen?" Wir haben generell gewisse Vorstellungen wo und wie ein Kuvasz gehalten werden sollte, s. Kuvasz 200x. Diese Meinung mag manch einen Hundefreund nicht genehm sein, uns für verrückt halten, aber es steht jedem frei sich seine eigene Meinung zu bilden und zu vertreten. Somit sind wir grundsätzlich gegen Zwingerhaltung und jegliche Haltung des Kuvasz als reinen Wachhund "an der frischen Luft" ohne ausgiebigem Kontakt zum Menschenrudel. Wer der Meinung ist da gehört der Kuvasz in artgerechter Haltung hin, dafür ist er gezüchtet, nun gut jeder hat seine eigene Meinung. Die Zeit als reinen Wächter von Haus und Hof ist in Deutschland für den Kuvasz schon lange vorbei. Es spricht absolut nichts dagegen, das wer ein großes Grundstück besitzt wo der Kuvasz tagsüber im Rudel mit ein paar Artgenossen seinem Urtrieb des Wächters ausleben kann, seinen Kuvasz die "frische Luft" gönnt. Es ist aber etwas anderes ob der Hund entscheiden kann ob er nun über das Grundstück wachen möchte, oder ob er das Grundstück bewachen muss, da er dafür gekauft wurde! Somit draußen einen Zwinger bekommt und er zum reinen Wachhund degradiert wird! Jeder Rassehund hat seinen Preis, auch ein Kuvasz. Vernünftige Tiergerechte Zucht kostet einiges an Geld und noch mehr Einsatz des Züchters. Somit ist die Rassehundezucht kein Mittel zum Geldverdienen, auch wenn das öfters gerne geglaubt wird. Wer dafür kein Verständnis hat und wem der Preis eines Rassehundes zu hoch ist, wird auch Probleme mit den Folgekosten wie z. B. HD-OCD-ED Röntgen, Impfen, DNA Untersuchungen und sonstigen Tierarztterminen haben. Wer also unbedingt einen Rassehund kaufen will und dem der Preis des VDH Züchters absolut zu hoch ist, hat bei uns leider ein Verständnisproblem. Das gilt natürlich nicht für Mischlingshunde, hier wird oft ein kleines Vermögen vom Besitzer zum Wohle des Tieres ausgegeben das den Kaufpreis eines Rassehundes bei weitem übersteigen würde. Der Kaufpreis eines Rassehundes ist eine einmalige Ausgabe, die Folgekosten können in den folgende 12-15 Jahren bei weitem höher als der Kaufpreis sein. Wem also schon der Kaufpreis viel zu hoch erscheint, weil er das "viele" Geld nicht für einen Kuvasz ausgeben will, dem unterstelle ich wiederum, das er nicht bereit ist ggf. plötzlich das doppelte für eine OP auszugeben! "Geiz ist geil" ist diesem Fall leider ein "rotes Tuch" für uns, somit werden Sie bei uns in diesem Fall auf wenig Verständnis stoßen.
weiter weiter
Kuvasz vomWolfskampe Kuvasz & Co Traum Tiere für`s Leben